Hilfreiche Tipps aus: Scott Kelbys Foto-Rezepte 2

30. April 2014
von fotoespresso
2 Kommentare

Tipp 1:

Dieses Konzept – Porträts mit einem Weitwinkel zu fotografieren – habe ich jahrelang aufgrund der folgenden Regel nicht beachtet: »Fotografieren Sie Menschen nicht mit einem Weitwinkel, weil sie dann verzerrt und etwas komisch aussehen.« Allerdings war es einer der weltbesten Fotografen, der brilliante Joe McNally, der diese Regel außer Kraft setzte und sagte: »Fotografieren Sie mit einem Weitwinkel und gehen Sie nah heran.« Wenn Sie mit einem weiten Winkel fotografieren und richtig nah herangehen, sieht die Person nicht verzerrt aus – nur die Dinge am äußeren Bildrand leiden vielleicht etwas. Ich war sehr skeptisch, bis Joe meinte, ich solle mir doch einmal ein People Magazine anschauen – die meisten Fotos wurden genau mit dieser Technik (einem Weitwinkel) aufgenommen. Ich war schockiert, und es war nicht nur das People Magazine, alle machen das so. Die Profis fotografieren also mit einem Weitwinkel und gehen richtig nah heran. Das können Sie auch!

 

kelby2

 

 

 

 

 

 

Tipp 2:

Wenn Sie ein Porträt fotografieren, das von dem durch ein Fenster fallendes Licht ausgeleuchtet wird, platzieren Sie die Kamera in der Nähe des Fensters, so dass Ihre Schulter das Fenster berührt. Lehnen Sie sich dann leicht nach vorn in Richtung der zu fotografierenden Person, die Sie kurz hinter dem Fenster platzieren (Sie lehnen sich also ans Fenster und beugen sich leicht nach vorn in Richtung der Person). Bei obigem Foto ließ ich die Person leicht zum Fenster schauen, um den auf der vorhergehenden Seite beschriebenen Effekt zu steigern.
Teile mit deinen Freunden:
2 Kommentare:
  1. Auch noch während meiner Zeit als Hochzeitsfotograf in Berlin habe ich einige Bücher von Scott Kelby verschlungen. Er gibt sehr viele tolle Tipps, die auch sehr praxisorientiert sind.
    Aber hier passt das obige Foto irgendwie so gar nicht zu der unteren Lichtsituation. Bei obigen Foto fällt das Licht auf ihre rechte Körperhälfte. Das untere Foto zeigt dagegen, dass das Licht auf ihre linke Körperseite fällt. Die ganze Beleuchtungssituation des obigen Fotos passt so gar nicht zu dem Beispielfoto unten 😉
    Aber egal, wichtig sind Scott’s praktischen Ratschläge und der lockere Schreibstil in seinen Büchern. Ich danke Dir 🙂

  2. der Tip mitm Weitwinkel + ganz nah rangehen, gab mir mein Großvater schon vor über 30 Jahren. Digital gab es grad mal bei Uhren, aber funktioniert hat es trotzdem sogar schon in den 60er Jahren. ☀

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ähnliche Artikel
Kategorien