Abschied von Uwe Steinmüller

30. August 2014
von fotoespresso
4 Kommentare
Im August hat uns die traurige Nachricht vom Tod Uwe Steinmüllers erreicht. Uwe war nicht nur Autor unseres Verlags, Gründer und Mitherausgeber des Fotoespresso, Uwe war ein Freund.

 

Ihm verdanken wir wichtige Impulse beim Ausbau unseres Verlagsprogramms, aber auch Gespräche und Diskussionen, die im Gedächtnis bleiben.  Uwe Steinmüller war kein Smalltalker, er konnte kurz angebunden und schroff sein, gleichwohl humorvoll und immer auch interessiert an seinen Gesprächspartnern. Und er konnte sein Publikum begeistern, er war durchaus ein Showtalent. Ich erinnere mich an seinen Auftritt auf der Photokina, als es ihm gelang mit einem öden Vortragsthema wie der Reinigung von Kamerasensoren eine kabarettreife Performance abzuliefern.

 

Uwe war Fotograf mit Leib und Seele, einer, der zwar auf seiner Website Outbackphoto die technische Seite der Fotografie beleuchtete, der aber die kreative Seite der Fotografie genoss, insbesondere die Streifzüge an der nordkalifornischen Küste gemeinsam mit Bettina. Das Buch „California Earthframes“, gibt einen Eindruck von der Qualität der Arbeit beider Fotografen, aber auch von der liebevollen Betrachtungsweise ihrer Wahlheimat für beinahe 20 Jahre.

 

Uwe hinterlässt seine Frau Bettina, der unser tiefes Mitgefühl gilt, und viele trauernde Freunde und Kollegen in Deutschland und in den U.S.A.

 

Teile mit deinen Freunden:
4 Kommentare:
  1. Danke Uwe Steinmüller,
    ohne deine Bücher die mich gefesselt und geprägt haben hätte ich nicht dieses fotografische Wissen erlangt welches ich heute nicht mehr missen möchte.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ähnliche Artikel
Kategorien